Lehrer-Schüler-Treffen vom 17.3.18 – 24.3.18 in Croydon

Vom 18.03.-24.03.2018 fand ein Treffen von Schülern und Lehrern der am Projekt beteiligten Partnerschulen in Croydon, England. Die teilnehmenden Schüler, die in Gastfamilien untergebracht waren, stellten ihre Projektergebnisse sowohl in ihrer Muttersprache als auch auf Englisch und Französisch vor. Im Fokus stand dabei die Untersuchung des Umfeldes der Partnerschulen sowie Einrichtungen, Plätze und allgemein interessante Örtlichkeiten der jeweiligen Schulstandorte. Als exemplarisches Ergebnis sei hier die Herstellung einer interaktiven Stadtkarte von Neunkirchen erwähnt. In dieser Karte sind 17 markante Punkte aufgenommen, die die relevanten Informationen zu behindertengerechter Ausstattung bzw. Ausgestaltung in den Kategorien „Parken“, „Eingangsbereich“, „Aufzüge“ und „WC/Toiletten“ enthalten.

Alle am Projekttreffen teilnehmenden Schüler und Lehrer hatten die Möglichkeit, durch Unterrichtshospitationen die Besonderheit der BritSchool kennenzulernen, nämlich die Verbindung klassischer Schulbildung mit persönlichkeitsbildender und -fördernder Methoden und Unterrichtsfächer (speziell in den Bereichen Musik und Gesang, Musical, Theater, Tanz, Community Art, Technologie und Bühnenbau. Die BritSchool verfügt über eine eigene Inclusion Policy, die streng eingehalten wird.

Folgende Workshops wurden an mehreren Tagen durchgeführt: Theatre in education performance; Creative inclusive workshop; workshop on depressed areas (am Beispiel von Croydon als Impulsperformance, danach ausgeweitet auf die teilnehmenden Schulen/Länder); workshop on ERASMUS+ (ganzheitliche Methode mit der Zielsetzung, einen Werbespot für ERASMUS+ gemeinsam als Theaterperformance darzustellen).

Höhepunkt war die Teilnahme an einem Musical, das Schülerinnen und Schüler des Ausbildungsgangs „Musical“ einstudiert hatten und aufführten.